<- Zurück
Gott, der Schöpfer
Juni 12. 2007
… schon vor der Erschaffung unserer Welt… unseres Universums… kannte Gott… und Er wusste es genau… wie unsere Welt sich entwickelt… wie die Natur und das Leben entstehen… welchen Gesetzmäßigkeiten sie folgen… und das ist der Große Unbekannte für die Erschaffenen… die Ihn nicht begreifen können… weil Er über alles Begreifen hinausgeht…

… das ist der Gott Abrahams… der Gott der Juden… der Gott der Christen… das ist der Gott der wahren Propheten… die in Seinem Auftrag hinwiesen und hinweisen… das ist somit auch der Gott Mohammeds… Allah… der Allmächtige… der Gütige… der Barmherzige…

… das ist der nicht benannte Gott der Gläubigen… die Ihn nicht fälschlich darzustellen versuchen… die nur reine Ehrfurcht haben…

… und wohl denen… die nicht direkt von diesem Gott gehört haben… aus ahnender Ehrfurcht Ihn bewusst zu benennen sich aber verweigern… wie es die Anhänger Buddhas tun… Und wohl denen… die neben Ihm keine anderen Götter erfinden… um diese Ihm dann zur Seite zu stellen…

… dieser Eine Gott ist… und Er ändert sich nicht… wie die übereifrigen und schwankenden Menschen…





… und im einzig unverfälscht überlieferten Buch… dem Koran… spricht Sein Sprecher… Mohammed… einerseits von dem Einen und Unveränderbaren Gott… Allah…

… andererseits aber auch von der Entwicklung der Schöpfung… die nicht zum Spaß geschaffen ist… und davon… dass der Koran ein Gegenstück in der Schöpfung hat… dass Natur und Koran eng miteinander verknüpft und verwoben sind… dass sie einander sich dem erkennenden Menschen spiegeln…

… die Schöpfung und die Natur… und damit auch der Mensch als Teil der Schöpfung verändern sich… mit und in der Entwicklung… und wer sagt… und darauf besteht… dass diese Entwicklung der Natur und des Menschen nicht stattfindet… wer sich weigert… der verweigert sich der sichtbaren Wahrheit… der ist irregeführt blind…

… und so möget auch ihr erkennen… dass ihr euch weiterentwickelt… dass ihr euch weiterentwickeln könnt… dass ihr euch weiterentwickeln sollt…

… denn der Koran ist keine Kiste und kein Verschluss… er gibt lebendige Anleitungen für Entwicklungen… so nehmt diese dann auch an… und entwickelt euch… und bietet euch selbst und den anderen Menschen hier auf der Erde… nicht Verbohrtheit und Anmaßung gegen die Schöpfung Allahs… weil ihr nicht mit der Zeit und der Entwicklung gehen wollt… die doch schon vorher prophezeit und angesagt wurde…

… und habt ihr das Wort vergessen… „… wachset und mehret euch…“ … das sicherlich besonders bedeutet… „… entwickelt euch… und passt euch an eure Entwicklung… und eure Forschung… und eure Erkenntnisse an…“ …

… und dieses… im besten Sinne… ist aus heutiger Sicht von allen Menschen zu erwarten… den Gläubigen und den Nichtgläubigen… denn wir sitzen alle in einem Boot auf dieser Erde… wir sind die eine Menschheit… die an der Zerstörung der Natur so rege beteiligt ist… aus Unwissenheit und Gleichgültigkeit… aus Gier und Eigennutz… und mit angstvollem Blick einiger… die schon begriffen haben… auf die Zukunft…

… besonders ist diese Forderung nach Anerkennung der Natur und ihrer Gesetzmäßigkeiten… und der Verbundenheit des Menschen als Teil der Natur… von den Menschen zu erwarten… die wach und aufgeschlossen sein sollten… weil sie durch das Buch der Bücher… schon von jeher auf die Zusammenhänge hingewiesen wurden und werden…

… ihr Gläubigen sollt Vorbild sein… nicht Abschreckung…