<- Zurück
Nachtrag zur „Weißen Welt“
Juni 10. 2006 - (Die weiße Welt / August 1983)
… laut neuesten Erkenntnissen glauben Wissenschaftler daran… dass unser Universum zu etwa Drei Vierteln aus einer Materie besteht… die wir nicht kennen…





… aufgrund meiner damaligen Erkenntnisse hatte ich unterAz: P 34 34 346.6
… angemeldetam: 19. 9. 84
… mit Offenlegungsschriftam: 28. 2. 85

… ein Patent beim Deutschen Patentamt gestellt mit Stellung eines weltweiten Prüfantrages… gem. § 44 PatG…

… die Anmeldung wurde angenommen und offen gelegt…

… Name: Spiralkaminofen / Verbrennungsanlage mit eingebautem Spiralkamin unter der Hitzeisolierung direkt um die Brennstelle, um die mit Giftstoffen angereicherten Abgase so lange auf der nötigen Temperatur zu halten, bis die bei dieser Hitze vernichtbaren Giftstoffe (z. B.: Dioxin) vernichtet sind.

… des weiteren Patentanspruch…

… des weiteren Beschreibung…

… des weiteren Erläuterungen, Vorgeschichte und Anwendungsbeispiele…

… den letzteren Punkt hatte ich nachträglich vor Anmeldung gekürzt… auf Anraten eines Beraters…

… der mich warnte… allzu offen alles darzulegen…

… alleine war ich nicht in der Lage… und dann auch nicht mehr willens… die Durchsetzung meines Patentanspruches zu verfolgen… und nahm Abstand davon… weiter zu kämpfen… und ließ die Sache versanden… zufrieden damit… diese Möglichkeit überhaupt aufgedeckt zu haben…

… später wurde mit großem Aufwand und großer PR so eine… so eine ähnliche Anlage gebaut… wie mir schien… die dann nach Investitionen von mehreren Hundert Millionen Deutsche Mark… nicht so funktionierte… wie die Erbauer sich das Funktionieren vorgestellt hatten…

… nach meinen Recherchen… Telefonat mit einem beteiligten Ingenieur… war die Schwachstelle exakt dort aufgetreten… wo ich auf Anraten eines Beraters… eine Kürzung meiner Erläuterungen… vorgenommen hatte…

… das hat mich noch nachträglich bestätigt… glaubte und glaube ich… auch wenn den Beweis zu führen… für diese Behauptung… mir nicht möglich sein dürfte…