<- Zurück
Ramadan
Oktober 14. 2007
… Ramadan ist die allgemeine Fastenzeit im Islam… Anfang und Ende sind bestimmt durch die Stellung des Mondes… daher ist diese Zeit kalendarisch nicht an ein wiederkehrendes festes Datum zu binden…

… tagsüber… vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang… sollen Essen und Trinken unterbleiben…

… in den letzten Zehn Nächten soll man sexuell enthaltsam sein…

… da der Koran wohl hauptsächlich während der Fastenzeiten offenbart wurde… bietet es sich an… den Koran auch in dieser Zeit zu lesen… praktischerweise ist er dazu in Dreißig Teile unterteilt worden… ich empfehle… wenn möglich… die einzelnen Teile jeweils bereits am Vortag zu lesen… um sich einerseits so auf den kommenden Tag vorzubereiten… und um sich andererseits nicht am letzten Tag des Ramadan durch das Fastenbrechen und durch die allgemeine Freude ablenken zu lassen…



… das Fasten im Monat Ramadan ist eine der Fünf Säulen des Islam…

… der Islam und die Religionsausübung sind freiwillig… somit ist auch das Fasten im Monat Ramadan freiwillig… und es ist den Gläubigen leichtgemacht… wie alles im Islam den Gläubigen leichtgemacht ist… denn eigentlich verzichtet man nur auf das Mittagsmahl und die kleineren Zwischenmahlzeiten tagsüber… Frühstück und Abendbrot sind erlaubt… vor und nach dem Tageslicht… natürlich kann man zur Nachtzeit mehr essen…

… und das islamische Fasten ist die leichteste Art zu fasten… die ich kenne… da nicht durchgehend über einen vollen Monat gefastet wird… sondern das Fasten nach jedem Tag endet… und erst mit dem anbrechenden Tag wieder ein neues Fasten beginnt…

… und das islamische Fasten ist die wirkungsvollste Art zu fasten… die ich kenne… und mit dem Fortschreiten der Tage im Ramadan spürt jeder Gläubige eine immer stärker werdende Belebung…





… und achtet auf euer eigenes Fasten… denn es ist gut für euch… und wenn ihr einen anderen Menschen seht… der versehentlich oder nicht… das Fasten bricht… dann lamentiert nicht lauthals herum… und ruft eure Gelehrten an… ob das denn nicht eine Sünde sei… sondern denkt daran… das Fasten ist freiwillig und nützt dem Fastenden… und wenn der Fastende es bricht… versehentlich oder nicht… so nützt es ihm nicht… und damit lasst es gut sein…





…und der dunkle Teil des Tages… und der helle Teil des Tages…

… das helle Licht der Sonne, das Tageslicht, hat eine sehr starke Wirkung auf Körper und Geist… wirkt anregend… so anregend, dass z. B. ein im Wüstenboden über Jahrzehnte verborgenes Samenkorn neben der seltenen Flüssigkeit auch einen Lichtstrahl braucht… und sei es nur für den Bruchteil einer Sekunde… um zu keimen… daher glaube ich… dass der Mensch sich auch nach dem Licht der Sonne richten soll… unter der er lebt…

… weiter glaube ich… dass daher kein Mensch das Recht hat… einem anderen Menschen vorzuschreiben… die Stunden des Fastens nach einer anderen Sonnenzeit zu richten… und niemand hat auch das Recht… das Fasten daher den Gläubigen zu verlängern oder zu verkürzen… wie es in den Reihen vieler ethnischer Gruppen üblich ist…

… wie… frage ich… wollt ihr Verbotenes erlaubt machen… und Erlaubtes verboten… wer hat euch denn dazu das Recht gegeben… den Gläubigen das Fasten schwerer zu machen… indem ihr den Beginn willkürlich über eine Stunde vorzieht…





… die Lehren des Korans werden mit dem Ozean der Weisheit verglichen… mit dem Ozean des besten und reinsten Wassers… lauter und rein… Labsal und Läuterung für die erstarkende Seele des Gläubigen…

… und nicht jedes Mal kann nur ein Gelehrter tiefsinnig und abgeschottet den Koran lesen… und studieren…

… auch dem einfachen und ungebildeten Menschen tut der Koran gut… und erschließt sich… mit der Lektüre… so Gott will… wie auch das Trinken von sauberem Wasser dem einfachen und ungebildeten Menschen gut tut… auch wenn dieser fromme Mensch kein Gelehrter ist… der sich bei jedem Schluck die chemische Formel für Wasser verinnerlichen mag…

… und in den seltensten Fällen erschließt sich der Koran bei der ersten Lektüre… aber… wie der Genuss von klarem und sauberem Wasser dich erquickt und fördert… so erquicken und fördern dich auch die fromm gelesenen Verse des Korans… nur übertreibe nicht… aus Übereifer und Übereilung…

… Allah wird schon Seine Zeichen zeigen…