<- Zurück
Trauer und Zorn
Oktober 13. 2006
… auch, wenn sie ständig im Hauptteil der Nachrichten laufen, wenn sie noch sooft wiederholt werden… gewöhnen kann ich mich nicht an die Kriegs- und Gräuelnachrichten der globalen Berichterstatter… entschuldigen will ich nicht mit kleinlichem Gezerre in der Politik der Vereinten Nationen… die so verhindern… den Frieden verhindern…

… die so ihre Mitschuld tragen an den Scharmützeln, Vergewaltigungen und Raubzügen… die so ihre Mitschuld tragen an den Kriegen, an Tod und Elend…

… na… hat wieder einmal eine Vetomacht ein Veto eingelegt… auf dass das Gemetzel und Verhungern weitergehen können…

… mehr als 650.000 Tote im Irak seit 2003… sagen die einen… 50.000 Tote sagen die Anderen… sind nur 50.000 Tote eine Entschuldigung… sind es doch mehr als 650.000 Tote… wie die Ersteren sagen…

… untersucht die Angaben… recherchiert… prüft die Aussagen… und prüft die Beteiligten… und solange ihr prüft… nehmt den Beteiligten in der jeweiligen Angelegenheit ein mögliches Vetorecht weg… das könnt ihr doch machen…

… unterstellt die Beteiligten dem Internationalen Gerichtshof und seiner Urteilsfindung… denn Mord und Vergewaltigung und Todschlag und Raub und Landnahme und Brechen einer Souveränität sind schlimme Taten und Übel… die ihr ahnden müsst… verhindern müsst… und das könnt ihr tun… so tut es…

… tut ihr es nicht… tun es eure Stellvertreter in den internationalen Foren nicht… tun es die Vereinten Nationen nicht… dann werden wir alle weiter mitschuldig… in Nahost, im Irak, im Sudan… überall…

… und ihr Völker, werden eure von euch gewählten und von euch eingesetzten und unterstützten Vertreter beschuldigt… dann handelt… in eurem eigenen Interesse und im Interesse der Gerechtigkeit… die Wahrheit zu finden… oder wollt ihr die Anklagen und Beschuldigungen auf euren Vertretern sitzen lassen… oder wollt ihr die Anklagen und Beschuldigungen gar hinnehmen… mit Gleichgültigkeit und Achselzucken…

… und so schuldig werden an Tod, Leid und Elend, an Krieg und Völkermord…