<- Zurück
Weihnachten
November 15. 2007
… alle Propheten seien den Menschen gleich… im Rang… und so vergeben sich auch die islamische und die übrige Welt nichts… wenn sie die Geburt des Propheten Jesus würdigen… und feiern… und nicht vergessen seien die Wirtschaften… die angekurbelt werden können…





… mit der Würdigung und dem Feiern… vergibt sich niemand etwas… solange nicht übertrieben wird…

… wie ich das imaginäre Bildnis der Christenheit… allen voran hier die katholische Kirche… doch für etwas übertrieben halte… durch die erdichtete Bildlichkeit einer erfundenen `Gottwerdung`…

… und gleich wird dort dieses unschuldige und kleine Krippenkind… liebevoll und bedeutsam geschützt und beschützt… vom Führer der Originalkirche… dem `Mozart unter den Theologen`…

… Gott wird …`gebotenerweise`… verbotenerweise… greifbar vervielfacht… in eine mysteriöse Dreieinigkeit… gegen das Erste der Gebote… und wehrhaft umsorgt… vom in Demut und Ehrfurcht ergrauten und weise gewordenen ehemaligen Mitglied einer Wehrsport betonten Jugendbewegung… aber gelernt ist gelernt… da ist das Krippenkind doch sicher…



… und prompt erscheint mir im Traum das Bildnis des kleinen Josef… der nun selbst groß geworden ist… wie er dar liegt… in der Krippe… im vollen Ornat… mit Hirtenstab und Tiara… und `weise` Worte spricht… `ich bin der Originalvertreter…`… `ich will euch führen und leiten jetzt und in alle Ewigkeit…` und urbi et orbi…

… aber wen vertrittst du… und wohin führst du…

… und wie wird der Richterspruch sein… wenn der Mensch und Prophet Jesus gefragt wird… ob er sich euch gegenüber zum Gott erhoben hat…
… wie wird der Richterspruch sein… wenn der Mensch und Prophet Jesus antworten wird… niemals sich selbst als göttlich bezeichnet zu haben…

… und wie werden die verführten Massen reagieren… wenn du sie wohin führst und leitest für alle Ewigkeit… gebeugt und mit verbrannten Gesichtern… weil ihr bereits das Erste der Gebote verleugnetet…